FFW auf FacebookHerzlich Willkommen bei der Feuerwehr Kirchhorsten

 


Einsätze 2016


19.01.2016

 

Falsche Kontrolleure unterwegs

Bürger aus Südhorsten und Niedernwöhren haben sich am Montag über Menschen gewundert, die sich als Prüfer von Rauchmeldeanlagen und Feuerlöschern ausgeben. Die zuständige Polizei hatte zwar noch keine Hinweise auf kriminelle Handlungen, sie warnte aber davor, Unbefugten den Zugang zum Haus zu gewähren.

Helpsen/Niedernwöhren (bab). Auch die Kreisfeuerwehr rät dazu, in solchen Fällen die Vorlage eines Ausweises zu verlangen. Aus anderen Kreisen Niedersachsens wird gemeldet, dass die Unbekannten dieses Vorgehen als neue Masche nutzen, um sich Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen. Eine Frau aus Niedernwöhren hatte sich am Montag an die Polizei in Bückeburg gewandt, um sich nach der Rechtmäßigkeit der Kontrollen zu erkundigen. Wie der Sprecher des Kommissariats berichtet, sei die Frau an die zuständige Polizeidienststelle verwiesen worden. Den Bückeburger Beamten seien aber sonst keine Vorkommnisse gemeldet worden. Auch im Stadthäger Kommissariat gab es noch keine Anzeige.
Kreisbrandmeister Klaus Peter Grote betont, dass die hiesigen Feuerwehren „auf keinen Fall“ mit den derzeitigen unangekündigten Besuchen zu tun haben und mit Sicherheit auch keine andere öffentliche Behörde. Er hat von der neuen Masche über das soziale Netzwerk Facebook erfahren. Die Hauseigentümer seien für die Wartung von Feuerlöschern und Rauchmeldern selbst verantwortlich und müssten bei Bedarf entsprechende Fachfirmen hinzuziehen. 

http://www.sn-online.de/Schaumburg/Nienstaedt/Helpsen/Falsche-Kontrolleure-unterwegs

 


 

 


Schaut euch in Ruhe um

und vergesst nicht euch im Gästebuch zu verewigen.